Physikvollversammlung am 28. Juni 2017

Am 28. Juni 2017 ist es wieder so weit. Die Physik trifft sich um 17:30 Uhr im Hörsaal 2 des KIP zu ihrer Vollversammlung mit anschließendem Sommerfest.

Nach einem kurzen Inputvortrag, um von der Fachschaftsarbeit zu berichten und die Arbeitskreise (AKs) vorzustellen, werden wir uns auf diese aufteilen. Nach der Arbeitsphase wollen wir den Abend gemütlich bei Grill und Trunk ausklingen lassen. Für das leibliche Wohl sorgt die Fachschaft. Wir freuen uns besonders, das Abendprogramm dieses Mal zusammen mit den Informatikerinnen durchzuführen, deren Vollversammlung am selben Tag stattfindet.

Ihr habt noch Ideen für AKs im Rahmen einer Vollversammlung, die im Folgenden nicht genannt werden? Dann schaut mittwochs um 19 Uhr in der regulären Fachschaftssitzung vorbei oder schreibt uns eine Mail an fsphysik@mathphys.stura.uni-heidelberg.de

Es sind folgende AKs geplant:

  • Theo V/statistische Physik in den Pflichtbereich?
    Im Gegensatz zu vielen anderen Physik-BachelorStudiengängen ist bei uns die statistische Physik nicht Pflicht, auch wenn viele Studis diese Veranstaltung dann spätestens im Master hören. Dafür haben wir mehr CPs im Wahlbereich frei. Die statistische Physik ist oft eine nötige Voraussetzung, um sich an anderen Unis auf den Master zu bewerben. Es gibt Pläne dies in Heidelberg zu ändern. Um den Wahlbereich jedoch erhalten zu können, sind Reformen in anderen Bereichen nötig, wie z.B. in der Theo I/II oder in den Praktika. Darüber wollen wir reden, damit in den Unigremien Vorschläge eingebracht werden können, von denen behauptet werden kann, dass die Studis dahinter stehen.
  • Und wer kümmert sich um die Lehrerinnen?
    An unserer Fakultät studieren mehr Menschen Physik als an nahezu jeder anderen Fakultät in Deutschland. Allerdings haben wir nur sehr wenige Lehramtsstudentinnen, die Abbrecherrate ist hoch. Der polyvalente Bachelor Mathe/Physik ist so, gerade in Regelstudienzeit, kaum zu schaffen. Es soll darüber geredet werden, wie innerhalb des vorgeschriebenen Rahmens Studis im polyvalenten Bachelor entlastet werden können.
  • Prüfungsversuche abschaffen?
    In diesem AK soll die Sinnhaftigkeit von Prüfungsversuchen diskutiert werden. Sollte man auf die Eigenverantwortlichkeit erwachsener Menschen pochen können, oder ist euch extrinsische Motivation in Form des Drucks durch die Prüfungsversuche wichtig? Eine Rahmenverordnung des Landes, die der Fakultät das Konzept der Prüfungsversuche vorschreibt, ist nun weggefallen und es besteht nun die Möglichkeit, Prüfungsversuche ganz abzuschaffen. Es würde eine Menge Bürokratie ersparen und aktuell auf leichte Zustimmung von Seiten der Fakultät treffen.

  • Was läuft eigentlich schief?
    Was regt euch in eurem Studium aktuell auf? Erzählt es uns! Wenn sich niemand beschwert, wissen wir nicht, was wir angehen sollen.

Kommt zahlreich! Wir freuen uns auf Euch.

Das könnte Dich auch interessieren...